Wir alle sind es gewohnt, dass man das Radio mithilfe des Rundfunkempfangsgeräts in AM und FM Frequenzen anhören kann, indem man den Drehknopf dreht und dem Flüstern des Stationsanstalten zuhört. Doch diese Zeiten gehen nun vorbei und fast alle internationale Sender bringen nun digitale Rundfunkübertragungen im Internet, um live mit gutem Sound zu streamen. Es ist möglich, Internetradiostationen von allen Geräten weltweit zu hören, sei es PC, Laptop oder Smartphone.

Wahrhaftig, wir leben in einer einzigartigen Zeit, denn heute sind Webradios aus der ganzen Welt nur einen Klick von uns entfernt. Sie bieten uns vielfältige Sendungen, Nachrichten und Musik in allen Stilrichtungen an. Deswegen haben wir uns bemüht, 5000 Radiosender aus Deutschland an einem Platz zu versammeln, damit Sie die beste Sendervielfalt online kostenlos hören könnten.

Was Sie in unserem Online-Radiokatalog finden können?

Im Abschnitt „Genres“ können Sie die Musik in jedem Stil und nach Ihrem Geschmack genießen. Es ist unwichtig, was Sie suchen – Lounge, Hiphop, Oldies oder Jazz – hier finden Sie immer ihre liebtsten Online Radio! Und natürlich nicht zu vergessen die umgangssprachlichen Themen: Nachrichten, Sport, Politik, Business, Bildung, Religion, Unterhaltungen und Wetter – alle möglichen Formaten der Webradios sind auf unsere Musik Website erreichbar.

Der Abschnitt „Städte“ erlaubt Ihnen, ein gewünschtes Webradio abhängig von der territorialen Zugehörigkeit zu wählen. Dort kann man auch alle Radiosender sehen, die in einer bestimmten Stadt gegründet wurden.

Auf der Hauptseite oben stehen die Top 10 Radiosender, die derzeit populär sind. Weiter geht es mit einer Senderliste, die sich auf Musikrichtungen aufteilt, wie Pop, Schlager, Rock, Country, Techno und viele andere.

Wie hat man das Radio erfunden?

Vor 130 Jahren hat der deutsche Physiker Heinrich Hertz die physikalischen Grundlagen gelegt. Der Russe Alexander Popow hat im Jahr 1896 die elektromagnetischen Wellen erfunden. Er hat sein Radiogerät ausführlich beschrieben und viele begannen, diese Erfindung in anderen Ländern weiterzuentwickeln. Der Italiener Guglielmo Marconi hat das heutige Radio als Nachahmer gebaut und dafür ein Patent angemeldet. Als Patentbesitzer galt er schließlich als Erfinder des Radios.

In 1906 ist in Amerika die erste Radiosendung gesendet worden.

In Deutschland hat dieses Eregnis am 29. Oktober 1923 in Berlin stattgefunden und seitdem gilt dieses Datum als offizielle Geburtsstunde des Rundfunks in Deutschland.

Was ist Radio?

Ein Radio stellt den Rundfunk von Tonsignalen auf bestimmten Frequenzen mit verschiedener Wellenlänge dar. Es gibt zahlreiche Rundfunksender, die ihr Funkübertragungen im ganz benannten UKW-Diapason in Form von elektromagnetischen Radiowellen aussenden. Sie können von jedem Empfangsgerät in der Nähe oder im Empfangsbereich empfangen werden.

Jeder Sender hat eine ihm zugehörige Frequenz, die er benutzen darf. In vielen Ländern sind sie begrenzt, damit Signalstörungen mit anderen Sendungen vermeiden werden.

Was ist Webradio?

Ein Webradio ist eine Alternative zum Radiogerät und bedeutet, dass ein Rundfunksender seine Programme über das Internet ausstrahlt. Es wird auch Internetradio genannt, weil es internetbasiert ist, und bietet ein breites Angebot an Radiosendungen.

Der online Livestream bietet Ihnen eine tolle Möglichkeit, eine Vielzahl unterschiedlicher Programme im Internet gratis zu hören. Seit dem Jahr 2000 wird diese moderne Art des Radiohörens immer beliebter.

Vorteile des Webradios

Der Radiostream hat gegenüber dem Radioapparat viele Vorteile. Der unsichere Signalempfang des klassischen Radios, der in einigen Gebieten störempfindlich ist, ist seine schwache Seite, während der Webstream eine gute Verbindung unabhängig von Entfernung und Wetterbedingungen hat. Weiter erweist es sich als äußerst schwierig, eine Radiostation zu finden, die dem Musikgeschmack und den Vorlieben entsprechen.

Beim alten Radio bestehen noch weitere Nachteile: aufdringliche Werbung und ein ziemlich begrenztes Repertoire bei der Mehrheit der Sender. Viele Internet-Radiosender haben ihre eigene Websites, auf denen man nicht nur den Namen der gerade klingenden Komposition und den Name des musikalischen Interpreten nachlesen, sondern auch weitere Informationen erhalten kann.

Was sind Podcasts?

Der Begriff Podcasting kommt aus dem Englisch und setzt sich aus dem Wort Senden und dem Namen des iPods zusammen. Unter Podcasts versteht man abonnierbare Medienbeiträge, die von Nutzern ausgelesen oder abgespielt werden können. Diese Episode kann man ebenso ansehen oder anhören. Ein Podcast besteht aus verschiedenartigen Ausschnitten, die sich über den Kanal automatisch erneuern. Einige Podcasts bieten täglich eine neue Aktualisierung, manche alle paar Tage und andere nur wöchentlich.

Alle bis jetzt erstandenen Folgen können mehrmals wieder nachgehört werden. Es gibt unterschiedliche Podcasts zu allen möglichen Themen zur Auswahl: von Schönheit bis Lifestyle, von Kochen bis Heimwerken, von Wirtschaft bis Politik, von Comedy bis Gossips usw.